Euroregion Elbe/Labe

FREIHEIT – SCHÖNER GÖTTERFUNKEN

Projektnummer:

EEL-0830-SN-26.05.2021

Lead Partner:

ProGraupa e.V.
Richard-Wagner-Straße 46, 01796 Pirna - Graupa
http://www.richard-wagner-spiele.de

Project partner:

Zámek Děčín
Dlouhá jízda 1254, 40501 Děčín
http://www.zamek-decin.info/

Period:

18.06.21 - 30.09.21

Funding:

15.000,00 Euro

Inhalt

Die deutsch-tschechische Begegnung war, ist und bleibt lebendig! Mit unserem Projekt „Freiheit – schöner Götterfunken“ wollen wir zu den RICHARD WAGNER SPIELEN 2021 eine Initialzündung setzen, wie durch digitale Vorbereitung ein Live-Kultur-Event auf beiden Seiten der Grenze unter Pandemiebedingungen gelingen kann: 2021 wird das Jubiläumsjahr für Ludwig van Beethoven fortgesetzt. Seine berühmteste Komposition ist wohl die IX. Sinfonie mit dem Schlusschor nach Friedrich Schillers Ode „An die Freude“, welche heute als Europahymne identitätsstiftend für einen ganzen Kontinent steht. Es erklingen 10 verschiedene Vertonungen von deutschen und tschechischen Komponisten, so u.a. auch von F.F. Hurka und J. G. Naumann. Alle Komponisten verband eine intensive Beziehung zu Böhmen und Sachsen. Die zahlreichen Vertonungen beweisen den hohen Stellenwert, den die in dem Gedicht angesprochenen Ideale von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit bis heute besitzen. Zu den traditionellen und auch zeitgenössischen Vertonungen erklingen zweisprachig Texte, Szenen und Lieder von Friedrich Schiller zu den Themen Freiheit und Hoffnung. Die spartenübergreifende multimediale Musiktheater-Inszenierung ist eine echte deutsch-tschechische Co-Produktion mit ehemaligen Stipendiaten der Brücke-Most-Stiftung. Spielort der Open-Air-Produktion ist der Hof des Jagdschlosses. Schloss Děčín als Kooperationspartner stellt einen kulturell ebenbürtigen Ort auf tschechischer Seite dar. Am 8./9./10. Juli und am 27.08.2021 finden jeweils um 20:00 Uhr die szenisch-musikalischen Aufführungen mit jeweils 10 Künstlern (Schauspielern, SängerInnen und Kammerorchester) statt. Am 08. Juli und am 27. August finden die Begegnungsveranstaltungen mit Gerald Häfner und weiteren Kulturpolitikern statt mit der Fragestellung VISION EUROPA. Zu allen Veranstaltunge erwarten wir insgesamt min. 450 Zuschauer.

Ergebnisse, Mehrwert, Nachhaltigkeit

Das vorliegende Konzept bietet die Möglichkeit, mit einem jungen Ensemble aus Deutschland und Tschechien eine mobile, attraktive, einfach zu transportierende Produktion, zu entwickeln. Grundlage für das Ensemble ist die Stipendiatenarbeit der Brücke-Most-Stiftung. Den ehemaligen Stipendiaten, welche sich bereits alle international bewähren durften, wird hier die Möglichkeit geboten, trotz eingeschränkten Kulturbetriebs grenzübergreifend zu arbeiten und sich einem breiten internationalen Publikum zu präsentieren. CERCA DIO verfügt durch die Organisation der RICHARD WAGNER SPIELE über große Erfahrung in multilateralen Musiktheaterproduktionen auf beiden Seiten der Grenze. Für die Deutsch-Tschechische Begegnung wird der interaktive digitale Musiktheater-Probenbetrieb erstmalig mit Online-Tools geübt. Zuschauer ebenso wie Künstler und Musiker beider Länder können durch gemeinsame Veranstaltungen und die beiden Gesprächsforen (SALONS) nach einer langen Zeit wieder eine gemeinsame Sicht auf die gegenwärtigen europäischen Herausforderungen gewinnen. Dazu lernen sie bekannte und unbekannt Musiken und Texte auf ganz neue multimediale Art kennen. Auf Grund der Open-Air-Bedingungen kann das Projekt auf jeden Fall stattfinden. Alternativ ist auch ein Filmmitschnitt der Aufführung möglich. Die sich entwickelnden künstlerischen und zwischenmenschlichen Kontakte zwischen den deutschen und tschechischen Projektpartnern werden weiterhin gepflegt und ausgebaut. Daraus können sich weitere musikalische Projekte entwickeln und sind zum Teil schon in Planung. Für 2022 sind weitere gemeinsame Inszenierungen und Aufführungen in Graupa und Děčín und auch Prag geplant. Im Zuge ihrer Zusammenarbeit haben schlussendlich alle am Projekt Beteiligten die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen, dauerhaft zu vernetzen und entstehende Synergien vielfältig kreativ und auf lange Sicht zu nutzen.