Euroregion Elbe/Labe

Juniorenfriedensfahrt – Terezín 2017

Projektnummer:

EEL-0189-CZ-13.03.2017

Spiegelprojekt:

EEL-0221-SN-09.03.2017

Lead Partner:

Cyklistický klub Slavoj Terezín
Akademická 409, 41155 Terezín
http://ckslavojterezin.cz

Projektpartner:

Internationale Sachsen-Tour des Radrennsports e.V.
PF 16 02 23 / An der Flutrinne 12, 011 39, Dresden, 01288 Dresden
http://www.sachsentour.org/

Zeitraum:

20.03.17 - 30.09.17

Fördermittel:

15000 Euro

Inhalt

Die Juniorenfriedensfahrt wird in der Theresienstadt seit dem Jahre 1974 gehalten. Das Rennen gehört in seiner Kategorie zu den größten und den ältesten der Welt. Es wird ganz regelmäßig in die Serie des Worldcups der Junioren (Nations‘ Cup) zugeteilt. In der Vergangenheit haben an dem Rennen mehrere nachmaligen berühmten tschechischen, deutschen und Weltradfahrrenner teilgenommen. Schon herkömmlich arbeitet der Hauptveranstalter Radfahrklub CK Slavoj Terezin mit seinem deutschen Partner zusammen. Die konkrete Zusammenarbeit besteht in der Ordnung des Zielraumes der dritten Etappe auf dem Gebiet Sachsens. Die Zielgruppe sind die jungen Renner in dem Älter von 17 und 18 Jahren und die breite Zuschauergemeinde auf den beiden Seiten der Staatsgrenze.

Ergebnisse, Mehrwert, Nachhaltigkeit

Das Rennen ermöglicht ein objektives und v. a. hochwertiges Vergleichen der jungen Renner in der internationalen Konkurrenz. Die Juniorenfriedensfahrt lockt die Zuschauer aus der ganzen Tschechischen Republik, aus dem deutschen Grenzland als auch anderen Ländern in unsere Region. Die Zuschauer bilden dann die notwendige Atmosphäre des Wettkampfs und gleichzeitig nutzen sie die Dienstleistungen der lokalen Unternehmer, vor allem Unterkunft, Verpflegung und einige weiteren Dienste. Im Allgemeinen kann man sagen, das Rennen unterstützt aktiv den Reiseverkehr, die Verbesserung der lokalen Wirtschaft und Wachstum des hiesigen Niveaus.

Best practice

Die Friedensfahrt der Junioren ist ein internationales Radrennen, welches Bestandteil des Pokals der Nationen ist. Am Rennen nahmen 136 junge Radsportler aus insgesamt 21 Ländern teil. Gemeinsam mit dem Organisationsteam und dem Begleitpersonal waren am Rennen insgesamt ca. 280 Personen beteiligt. Alle Beteiligten waren in den Städten Litoměřice und Terezín untergebracht. Die Verpflegung der Teilnehmer sicherte die Schulküche der Grundschule in Terezín. Das Rennen wird traditionsgemäß unter der Schirmherrschaft des Hauptmanns des Bezirkes von Ústí nad Labem Herrn Oldřich Bubeníček ausgetragen, an den einzelnen Etappen nahm er persönlich teil. In diesem Jahr wurde das Rennen bereits zum 46. Mal ausgetragen und man kann sagen, dass dieses Rennen einen großen Beitrag zur Vertiefung der internationalen Beziehungen der jungen Sportler beigetragen hatte. Das Rennen bewies ebenfalls auch die Bereitschaft und Fähigkeit der Organisatoren.