Euroregion Elbe/Labe

Ausflugstipps in der Euroregion Elbe/Labe

Projektnummer:

EEL-0910-SN-10.02.2022

Lead Partner:

Kommunalgemeinschaft Euroregion OE/OE e.V.
An der Kreuzkirche 6, 01067 Dresden
https://www.elbelabe.eu

Project partner:

Euroregion Labe
Velká Hradební 2, 40001 Ústí nad Labem
https://www.elbelabe.eu/cz

Period:

01.03.22 - 31.10.22

Funding:

7.213,95 Euro

Inhalt

Die Euroregion Elbe/Labe betreibt auf ihrer Website eine interaktive Karte mit Ausflugszielen in der Euroregion Elbe/Labe. Von den dort dreisprachig beschriebenen Zielen wird (solange Corona Ausflüge angeraten erscheinen lässt) pro Woche je eines auf jeder Seite auf Facebook beworben. Ziel dessen ist es, die Bewohner*innen der Region auf die jeweils andere Seite der Grenze zu locken, um ihnen ihre gemeinsame Region näherzubringen.
Die Inhalte der Datenbank wurden ursprünglich vom Museumsportal in der Euroregion Elbe/Labe übernommen, welches die Landeshauptstadt Dresden betreibt. Sie wurden nach und nach um weitere Ziele ergänzt, so dass derzeit 248 Orte eingetragen sind.
im Rahmen des Projektes wird einerseits eine Verknüpfung zwischen der Datenbank auf der Website der EEL und der hinter dem Museumsportal geschaffen, um die Daten nur an einer Stelle pflegen zu müssen. Das Museumsportal kann jedoch nicht im Portal der EEL aufgehen, da auch andere Angebote der Tourismuswerbung darauf beruhen. Die Pflege der Daten übernimmt zukünftig die EEL.
Zum anderen soll die Datenbank der EEL um ca. 150 Einträge erweitert werden. Insbesondere Kirchen, Klöster, Friedhöfe, Besonderheiten der Natur und Angebote für Kinder sind bisher zu wenig vertreten. Die Recherche und Eintragung wird durch eine Honorarkraft erfolgen. Die EEL wird die Einträge auswählen und kontrollieren. Dabei wird insbesondere die binationale Fachgruppe für Kultur, Tourismus und Naherholung eingebunden werden.
Für ein erfolgreiches Portal ist ansprechendes Bildmaterial von großer Bedeutung. Deshalb sollen auch Bildrechte aus verschiedenen Quellen erworben werden.
Das Portal für Ausflugsziele ist weitgehend barrierefrei zugänglich. Auch bei den Beschreibungen der Ausflugsziele werden wird auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen nach Möglichkeit eingegangen.

Ergebnisse, Mehrwert, Nachhaltigkeit

Im Ergebnis wird die interaktive Karte zu Ausflugszielen in der Grenzregion deutlich erweitert und damit attraktiver. Sie wird weiterhin über Werbung in sozialen Medien bekannter gemacht.
Auf diese Weise werden zum einen die Menschen in der Region dazu bewegt, Ausflüge auf die andere Seite Grenze zu unternehmen. Dabei wird ihnen oft auch die Geschichte und Kultur der Region vermittelt und so die Identifikation mit der Region vertieft. Zum anderen wird Touristen von außerhalb verdeutlicht, welches Potenzial an interessanten Orten in der Region existiert, wodurch sie zu längeren oder wiederholten Aufenthalten animiert werden.
Die technische Anbindung des Museumsportals wird dafür sorgen, dass der Pflegeaufwand geringer wird und die Informationen schneller aktualisiert werden.