Euroregion Elbe/Labe

Allgemeines zum KPF

Was ist der Kleinprojektefonds?

Der Kleinprojektefonds in der Euroregion Elbe/Labe dient vor allem (aber nicht nur) der Förderung von Begegnungen zwischen Menschen aus Sachsen und Tschechien (sog. People-to-people-Projekte). Damit sollen das Verständnis füreinander verstärkt, Vorurteile abgebaut und die Zusammenarbeit über die Grenze hinweg intensiviert werden.

Der Kleinprojektfonds ist ein Förderinstrument im Rahmen des Kooperationsprogramms zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020 (INTERREG V A). Er wird also mit Mitteln der Europäischen Union gefüllt und von der Euroregion verwaltet.

Die Regeln des Kleinprojektefonds sind in einem Gemeinsamen Umsetzungsdokument festgeschrieben. Es gibt in allen sächsisch-tschechischen Euroregionen einen solchen Kleinprojektefonds, der nach denselben Regeln funktioniert.

Weitere Informationen

Mit den folgenden Links gelangen Sie zu näheren Informationen über den Kleinprojektefonds.

Förderbedingungen

Auf dieser Seite werden die grundlegenden Voraussetzungen für die Förderung eines Projektes aus dem Kleinprojektefonds erläutert.

Schritt für Schritt

Eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt Ihnen alles von der Vorbereitung eines grenzüberschreitenden Kleinprojektes über das Antragsverfahren und die Projektumsetzung bis zur Abrechnung. Das sollten Sie sich gründlich durchlesen, wenn Sie für Ihr Projekt eine Förderung aus dem Kleinprojektefonds beantragen möchten.

Termine

Hier finden Sie die wichtigsten Termine zur Antragstellung.

Downloads

Hier finden Sie verschiedene Dokumente, Logos und andere Ressourcen, die für Ihr Projekt hilfreich sein können.

Statistik

Eine Übersicht aller bisher geförderten Projekte, die verbleibenden Fördermittel sowie weitere interessante Informationen finden Sie auf dieser Seite.