Euroregion Elbe/Labe

Nachbarsprache von Anfang an!

Das sächsisch-tschechische Kooperationsprojekt hat sich zum Ziel gesetzt noch mehr Kinder aus dem sächsischen und tschechischen Grenzraum frühzeitig an die Sprache und Kultur des Nachbarlandes heranzuführen.

Dank der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit aller vier sächsisch-tschechischen Euroregionen und unter fachlicher Begleitung durch LaNa und Tandem sollen im Zeitraum 2024 bis 2026 beiderseits der Grenze Modellansätze für ein alltagsintegriertes Nachbarsprachbad in den Kitas erprobt, gemeinsam weiterentwickelt und nachhaltig verankert werden.

Projekthomepage: www.sn-cz2027.eu

Projektlaufzeit: 01.01.2024 bis 31.12.2026

Projektmaßnahmen im Überblick

  • Die 10 Partnereinrichtungen aus Sachsen und Tschechien entwickeln gemeinsam unterschiedliche Modelle für das Erlernen der jeweiligen Nachbarsprache in Kindertagesstätten, es werden verschiedene Methoden etabliert, evaluiert und ausgewertet.
  • In mehr als 40 Projekt-Kitas in den 4 Euroregionen soll die Nachbarsprache alltagsintegriert angeboten werden.
  • Weitere interessierte Kitas werden über den regelmäßigen Fachaustausch in Euroregionalen Kita-Netzwerken sowie über Schnupperangebote eingebunden.
  • Die fachliche Begleitung der Kitas und die Fortbildung der Sprachbegleitenden übernehmen LaNa und Tandem.
  • Gemeinsam mit einem Expertenbeirat werden Handlungsempfehlungen zur nachhaltigen Etablierung früher nachbarsprachiger Bildung im gesamten sächsisch-tschechischen Grenzraum abgeleitet.

Termine und Veranstaltungen

Zentrale Termine für den gesamten sächsisch-tschechischen Grenzraum: 
 

12.-14.04.24       Sprachanimationsworkshop

29.04.24           Auftaktveranstaltung in Ústí nad Labem - Anmeldung

17.09.24             Trinationales Online-Kita-Fachforum

17.09.-01.10.24  Sächsisch-tschechische Kinderfeste im Rahmen der 1. Aktionstage rund um Nachbarschaft und Sprachen

Fachliche Begleitung der Projekt-Kitas und der Sprachbegleitenden

Neben dem regelmäßigen, 2x jährlich stattfindenden fachlichen Austausch der Kitas in euroregionalen Kita-Netzwerken in den vier Euroregionen werden die pädagogischen Fachkräfte in den Kita-Teams ebenso wie die Sprachbegleitenden von der LaNa und Tandem geschult und fachlich begleitet, um sich methodische, sprachliche und interkulturelle Fähigkeiten anzueignen. Dazu gehören u. a.

  • Schulungen zur Methode der Sprachanimation

  • Fortbildungen zur Methodik und zu Materialien für frühe nachbarsprachige Bildung
  • Hospitationen bei erfahrenen Sprachbegleitenden
  • ein jährlicher sächsisch-tschechischer Fachtag
  • kollegiale Beratung in den Kitas vor Ort

Schnupperangebote für interessierte Kitas

Ihre Kita gehört nicht zu den Kitas, in denen bereits ein regelmäßiges Nachbarsprachangebot läuft, aber Sie möchten Ihren Kindern gern ebenfalls eine Begegnung mit Sprache und Kultur des Nachbarlandes ermöglichen?
Auch dafür gibt es im Projekt ein Angebot!

Buchen Sie bei Tandem kostenlos Schnupperstunden, zu denen ausgebildete Sprachanimateure in Ihre Kita kommen.

Expertenbeirat

Ein paritätisch deutsch-tschechisch besetztes Gremium mit Vertretenden aus Wissenschaft, Bildungspraxis und Euroregionalentwicklung begleitet die Projektakteure bei der Evaluation der nachbarsprachigen Bildungsarbeit in den Kita-Netzwerken und bei der Ableitung von Handlungsempfehlungen an Politik und Verwaltung, um frühe nachbarsprachige Bildung im gesamten sächsisch-tschechischen Grenzraum nachhaltig zu etablieren. Dazu finden zweimal pro Jahr gemeinsame Treffen statt.

ProCache: v401 Render date: 2024-04-20 03:42:15 Page render time: 0.4015s Total w/ProCache: 0.4045s