Euroregion Elbe/Labe

Tag des Bergmanns 2016

Projektnummer:

EEL-0113-SN-24.05.2016

Lead Partner:

Knappenverein Altenberg
Hauptstraße 10, 01773 Altenberg, Ortsteil Schellerhau
http://www.knappenverein-altenberg.de

Projektpartner:

Město Dubí
Ruska 264, 41701 Dubi
http://www.mesto-dubi.cz

Zeitraum:

27.05.16 - 31.08.16

Fördermittel:

1.811,32 Euro

Inhalt

Bewahrung der Bergbautradition; Vorbereitung Weltkulturerbetittel "Montanregion Erzgebirge"; Zusammenkunft und Erfahrungsaustausch der Kulturträger wie Museen, Schulen, usw.; der Tag des Bergmanns soll eine dauernde Einrichtung werden, weiterer Ausbau des grenzüberschreitenden Bergbaulehrpfades und Wahrung der bergmännischen Traditionen. Es sollen vor allem Schüler angesprochen werden, zwecks Nachwuchsgewinnung. Weiter sollen aktive und ehemalige Bergleute den Erfahrungsaustausch pflegen. Die Zusammenarbeit der kulturellen Einrichtungen, insbesondere der Museen (Bergbau) soll vertieft werden. Die im Grenzraum lebende deutsche und tschechische Bevölkerung aller Altersgruppen soll mit den Inhalten des Weltkulturerbes vertraut gemacht werden. Das Zusammenleben im Grengebiet soll gefördert werden. An der Veranstaltung werden ca. 350 Deutsche und Tschechische Bürger teilnehmen.

Ergebnisse, Mehrwert, Nachhaltigkeit

Die Zusammenarbeit aktiver und ehemaliger Bergleute aus Deutschland und Tschechien zur Erforschung und Bewahrung der bergbaulichen Traditionen soll grenzüberschreitend weiter voran gebracht werden.
Dazu werden in den grenznahen Bergbauobjekten Befahrungen organisiert, die Geschichte aufgearbeitet und die Ergebnisse veröffentlicht werden. Das wird sowohl durch Artikel in den regionalen Zeitungen, als auch durch Vorträge und Präsentationen erfolgen. Damit soll ein Beitrag zur Umsetzung des Weltkulturerbetitels "Montanregion Erzgebirge" geleistet werden. Die Forschungsergebnisse sollen in die Arbeit der Bergbaumuseen einfließen.
Ein weiteres Ziel ist es, die historischen Bergparaden gemeinsam mit tschechischen und deutschen Bergleuten, beiderseits der Grenze zu gestalten und durchzuführen. Das wird ein Beitrag zur Erlangung des immateriellen Weltkulturerbetitels für die Bergparaden sein.

Best practice

Zur Vorbereitung des Tages des Bergmanns wurde rechtzeitig über die Stadtverwaltung Altenberg die Verbindung zur Stadt Dubi/Projektkoordinatror aufgenommen. Es folgte die Abstimmung der Aktivitäten in Vorbereitung des Tages des Bergmanns und die Verbndungsaufnahme zu möglichen Kooperationspartnern für die Gestaltung des Festes auf dem Festgelände in Altenberg, insbesondere zu Musseeen, Kultureinrichtungen und bergbaulichen Institutionen. Der tag des Bergmanns 2016 hat zum Ziel, dass ehemalige Bergleute aus Tschechien und Deutschland zusammenkommen und ihre Erfahrungen austauschen. Weiter sollen sich die Grenzbevölkerung besser Kennenlernen und grenzüberschreitende Verbindungen entstehen. Der Schwerpunkt lag auf der Kinder- und Jugendarbeit, um Nachwuchs für die Traditionsarbeit zu gewinnen. Aus diesem Grund sind Eintrittsgelder nur von Erwachsenen genommen worden. Das hat sich bewährt. Für Kinder und Jugendliche wurde ein speziell abgestimmtes Programm angeboten. Aufgrund der Wetterlage am 2. Juli 2016 (starker regen) waren die Besucherzahlen eher verhalten. Für die kommenden Tage des Bergmanns muss die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Kindereinrichtungen, sowieTraditionsvereinen weiter ausgebaut werden. Dazu werden diese künftig in die Vorbereitungen einbezogen werden, damit die Kooperation auf dieser Ebene weiter verbessert werden kann, und Nachwuchs gewonnen werden kann. Leider können keine digitalen Fotos beigefügt werden, da die Kamera des Fotografen ausgefallen ist. bei Bedarf werden wir uns um entsprechnde Fotos bemühen und die Gäste zum Einreichen der Selben aufrufen.

ProCache: v401 Render date: 2024-05-26 12:59:35 Page render time: 0.8588s Total w/ProCache: 0.8610s