Euroregion Elbe/Labe

Gewaltfreie Erziehung von Kindern

Projektnummer:

EEL-0293-SN-01.09.2017

Spiegelprojekt:

EEL-0275-CZ-29.08.2017 - Gewaltfreie Erziehung von Kindern

Lead Partner:

Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e. V.
Klopstockstraße 50, 01157 Dresden
http://info@kinderschutzbund-sachsen.de

Projektpartner:

Dobrovolnické centrum, z.s.
Prokopa Diviše 1605/5, 40001 Ústí nad Labem
http://www.dl.cz

Zeitraum:

01.12.17 - 30.11.18

Fördermittel:

5.987,99 Euro

Inhalt

Das Projekt Gewaltfreie Erziehung von Kindern ist das Hauptthema der Kooperation und des Erfahrungsaustausches zwischen beiden Partnern. Das Projekt ermöglicht eine Zusammenarbeit zwischen Fachleuten, gewährleistet gemeinsame Workshops und einen Erfahrungsaustausch aus beiden Ländern. Es ermöglicht weiterhin die Umsetzung der 25. Jahresarbeitstagung für Fachkräfte in den Bereichen Sozialarbeit/ Sozialpädagogik, für Studenten und weiteren Professionen. Nicht zuletzt verbessert es die Situation von Eltern und Kindern, die den deutschen Elternkurs Starke Eltern - Starke Kinder® auf tschechischem Gebiet dank geschulter Fachkräfte absolvieren. Ebenfalls stärkt es die Elternkurse auf der deutschen Seite. Lizenzträger für die Abhaltung der Kurse SE-SK® auf tschechischem Gebiet ist bis zum Jahre 2022 das Dobrovolnické centrum (Freiwilligenzentrum). Das Projekt vertieft die langjährige Zusammenarbeit zwischen den Projektpartnern und reagiert auf aktuelle Themen, welche die Gesellschaft bewältigen muss: Die Stärkung der psychischen Gesundheit von Familien und Kindern, die Integration von Menschen in die Gesellschaft und die Suchthilfe. Dies sind auch die geplanten Themen der 25. Jahresarbeitstagung.

Ergebnisse, Mehrwert, Nachhaltigkeit

Treffen und Weiterbildung von Fachleuten von beiden Seiten der Grenze; weitere Bekanntmachung des Projektes in beiden Ländern; Erhöhung der Kursleiterzahl für die Kurse Starke Eltern – Starke Kinder, die auf die Gewaltfreie Erziehung von Kindern orientiert sind; Weiterbildung von Fachleuten und Studenten im Rahmen der Konferenz. Förderung von Demokratie und Toleranz im Rahmen eines internationalen Familien-Begegnungstreffens von Eltern mit ihren Kindern aus Deutschland und Tschechien.

Eine Neuheit ist das Interesse der Partner, ein erstes Treffen der tschechischen und deutschen Familien zu veranstalten, die in beiden Ländern die Kurse SE-SK® absolviert haben. Des Weiteren möchte der deutsche Partner Erfahrungen im Bereich der Migranten-Integration an die tschechischen Fachleute weitergeben und von den Erfahrungen der tschechischen Projektpartner lernen.

Auf der deutschen Seite werden mit der Überarbeitung der Homepage www.familienbildung–sachsen.de alle neuen Informationen zu SE-SK® für die Öffentlichkeit und die Kursleiter zu Verfügung gestellt. Ebenfalls sollen HP-Seiten zur Internationalen Arbeit der beiden Partnerverbände eingearbeitet und leicht abrufbar werden. Damit sollen sich interessierte deutsche Kursleiter leichter mit tschechischen Kursleitern regional vernetzen können. In der Überlegung für diese Seiten ist eine Einarbeitung eines tschechischen Sprachteiles vorgesehen.

Best practice

Das Freiwilligenzentrum in Usti nad Labem und den DKSB LV Sachsen e.V. verbinden seit Jahren gute Kontakte und Projektkooperationen auf verschiedenen Fachgebieten. So wurden und werden z.B. grenzübergreifende Fachkonferenzen durchgeführt und andere Veranstaltungen für Fachkräfte, Kinder, Jugendliche und Eltern gemeinsam organisiert.

Die Elternkurse Starke Eltern-starke Kinder® (SESK) des DKSB e.V. werden in Sachsen bereits seit 2002 angeboten. Auch die Republik Tschechien hatte Interesse an diesen Kursen signalisiert und diese seit 2012 mit Beratung durch den Bundesverband des DKSB e.V. in Berlin und dem Landesverband in Sachsen für die tschechische Republik eingeführt.

Zur weiteren Implementierung dieser erziehungsstärkenden Angebote entwickelten die Projektpartner im Jahr 2018 das Spiegelprojekt zur „Gewaltfreien Erziehung von Kindern“, um in beiden Ländern die gewaltfreie Erziehung durch zahlreiche Angebote weiter zu stärken.

Unser Verband plante dafür im Jahr 2018 insgesamt 10 Vorhaben mit dem Ziel, Eltern und Kinder zu stärken sowie Familien und Fachkräfte in Sachsen und Tschechien weiter in den Austausch zu bringen.
Die Veranstaltungen reichten dabei von einem großen internationalen Familientag, über Methodenworkshops für Fachkräfte bis hin zu einer umfangreichen Fachkonferenz. Aber auch Präsentationen in Jugendämtern gehörten mit zum Programm.
Sowohl organisatorisch als auch öffentlichkeitswirksam wurde die Projektdurchführung regelmäßig begleitet und dreimal im Projektdurchlauf internationale Organisationstreffen zur weiteren Abstimmung durchgeführt.

Neben Pressemitteilungen und Einträgen auf Facebook, erstellten wir während des Familientages im Mai einen Film, der sowohl auf der internationalen Konferenz gezeigt als auch auf Internetseiten veröffentlicht wurde.

ProCache: v401 Render date: 2024-05-27 19:20:54 Page render time: 0.3259s Total w/ProCache: 0.3286s