Euroregion Elbe/Labe

Am Dienstag wird besonderes Denkmal für Jan Palach in Děčín enthüllt

Am Dienstag, dem 16.01., wird um 18 Uhr vor der Evangelischen Kirche in Děčín ein ungewöhnliches Denkmal zum Gedenken an die Selbstverbrennung von Jan Palach und Jan Zajíc vor 55 Jahren enthüllt.

12.01.2024

Visualisierung des Denkmals
Visualisierung des Denkmals (© Farní sbor v Děčíně)

Jan Palach und Jan Zajíc waren beide Studenten in Prag, die sich am 16.1. bzw. 25.2.1969 in Prag aus Protest gegen die Besetzung der Tschechoslowakei durch Truppen des Warschauer Paktes selbst verbrannten. Zum 50jährigen Jubiläum wurde bemängelt, dass beiden kein Denkmal in Děčín gewidmet ist.

Das nun vom berühmten Architekten David Vávra entworfene Denkmal besteht aus einer gläsernen Säule und den beiden Namen mit jeweils einem Handabdruck. Wenn man diese berührt, leuchtet die Säule in unterschiedlichen Farben. Es wird direkt vor der Evangelischen Kirche in der Straße Teplická angebracht.

An der Enthüllung werden u.a. auch der tschechische Senatspräsident Miloš Vystrčil sowie der Superintendent des Kirchenbezirks Dresden Mitte Christian Behr teilnehmen. Die Zeremonie beginnt um 18 Uhr vor der Evangelischen Kirche (Teplická, siehe Karte) und wird danach im Inneren der Kirche fortgesetzt.

 

Flyer

ProCache: v401 Render date: 2024-06-17 11:20:54 Page render time: 0.4993s Total w/ProCache: 0.5010s