Euroregion Elbe/Labe

Miloš Formans Debütfilm »Černý Petr« am 7.2. beim Tschechischen Filmmittwoch

Am ersten Mittwoch im Februar zeigen wir um 20 Uhr im Zentralkino »Černý Petr« (Der Schwarze Peter) von 1963 im Rahmen der Reihe "Tschechischer Filmmittwoch".

31.01.2024

Aus »Černý Petr« (Der schwarze Peter)
© Narodní filmový archiv

Wie jeden ersten Mittwoch im Monat, so zeigen wir auch am 7. Februar um 20 Uhr im Zentralkino einen tschechischen Filmklassiker in der Reihe "Tschechischer Filmmittwoch". Diesmal läuft Miloš Formans Spielfilmdebut »Černý Petr« (Der Schwarze Peter) von 1963.

Der Film schildert zwei Tage im Leben des 17-jährigen Peter, der seine Lehre in einer sozialistischen Kaufhalle beginnt. Dabei geht so einiges schief. Er soll vor allem aufpassen, dass niemand klaut (und das im Sozialismus!). Nach Feierabend läuft es mit Pavla auch nicht viel besser, weder im Freibad noch beim Tanzabend. Überall scheint er einfach nur den Schwarzen Peter zu ziehen.

Der damals 33-jährige Miloš Forman zeigt mit feinem Humor und viel Einfühlungsvermögen das Leben der Jugend in den 1960er Jahren mit all den Schwierigkeiten, die das Liebesleben, der Einstieg in die Arbeitswelt und die Verklemmtheit und Spießigkeit der älteren Generationen so mit sich bringen. Wie auch in seinem zweiten Werk »Der Feuerwehrball« (lief letztes Jahr in dieser Reihe) wirft er einen ehrlichen Blick auf die Menschen in der sozialistischen Gesellschaft, wobei er sie weder heroisiert noch – trotz des Humors – verhöhnt. Ein echtes Zeitportrait.

Mehr zum Film und Tickets

 

Wenn Sie immer rechtzeitig an den Filmmittwoch erinnert werden und auch weitere Informationen zu tschechischer Kultur in der Euroregion Elbe/Labe erhalten wollen, können Sie sich für unseren Kultur-Newsletter anmelden.

Zur Newsletter-Anmeldung

ProCache: v401 Render date: 2024-06-17 11:20:46 Page render time: 0.8246s Total w/ProCache: 0.8274s