Euroregion Elbe/Labe

Fährgeld für Charon*

27.08.2021 • 19:00 Uhr • Das Erich Kästner Haus für Literatur, Dresden

Lesung tschechischer und deutschsprachiger Poet:innen im Kontext des 13. Dresdner Lyrikpreis (2020)

Fast ein Jahr später kommt es nun endlich zum Aufeinandertreffen und dem zwischenmenschlichen wie poetischen Austausch der deutschsprachigen und tschechischen Autoren. Mit dabei sind der Träger des 13. Dresdner Lyrikpreises, Christoph Wenzel, sowie Ondřej Krystyník, der im digitalen Rennen um den Publikumspreis die Nase vorn hatte.

Moderation: Jonáš Hájek

Mit:
Radek Fridrich, Pavel Kolmačka, Ondřej Krystyník (Publikumspreis 2020), Atrin Matuštík, Jan Nemček (Publikumspreis 2018), Simona Racková (Jurypreis 2016), Jan Škrob (Jurypreis 2018), Christoph Wenzel (Jurypreis 2020)

Eintritt: 7 € / 5 € ermäßigt

Der Dresdner Lyrikpreis wird zur Förderung des gegenwärtigen poetischen Schaffens ausgelobt und alle zwei Jahre von der Landeshauptstadt Dresden vergeben. Er ist mit 5000 € dotiert.

*nach einem Gedichtband von Jan Skácel (1967)

Adresse

Das Erich Kästner Haus für Literatur
Antonstr. 1
01097 Dresden

Kontakt

open_in_newWebsite

Tel: +49 351 8045087

emailEmail