Euroregion Elbe/Labe

Wir wandern durch die Landschaft, lernen sie grenzenlos kennen

Projektnummer:

EEL-0169-CZ-13.03.2017

Lead Partner:

Spolek nad Ploučnicí
Františkov nad Ploučnicí 8, 40723 Františkov nad Ploučnicí
http://www.spoleknadploucnici.cz

Projektpartner:

Stadt Grünhain-Beierfeld
August-Bebel Str. 79, 08344 Grünhain-Beierfeld
http://www.beierfeld.de/

Zeitraum:

13.03.17 - 30.11.17

Fördermittel:

5800,43 Euro

Inhalt

Das Projekt "Wir wandern durch die Landschaft, lernen sie grenzenlos kennen" ist auf die Entwicklung deutsch-tschechischer Beziehungen, den dauerhaften
Einflussauf beide Lokalitäten (Kreis Benešovsko auf der tschechischen Seite, Grünhain-Beierfeld), die Bereicherung des kulturellen und gesellschaftlichen
Lebens sowie die Vertiefung der Freundschaft zwischen Menschen auf beiden Seiten der Grenze ausgerichtet. Wir planen kulturell-gesellschaftliche Aktivitäten:
März 2017 (DE) Bienen in der Gegend, Runder Tisch im Natur- und Wildpark
April 2017 (CZ) Miniexpedition zu Františkover Sehenswürdigkeiten (Ruine Ostrý, Friedhof und ursprüngliche Einwohner, Kreuz, Waldtheater, ehemaliges
Kloster, ehemalige Berufssschule, Bahnhof und ursprüngliche Landkarten)
Mai 2017 (DE) Exkursion in den Garten mit ursprünglichen Obstbäumen in Grünhain-Beierfeld zur Teilnahme von Vetrtetern der Fachmittelschule für
Landwirtschaft und Gartenbau Libverda in Děčín, Runder Tisch zum Thema Ursprüngliche Obstbaumsorten der Gegend
Juni 2017 (CZ) Minijahrmarkt regionaler Erzeugnisse und Lebensmittel verbunden mit einem Vortrag über den Reiseverkehr, 2 Vertreter für Produkte und
Lebensmittel aus Deutschland, 6 Vertreter aus dem Kreis Benešovsko
September 2017(CZ) Miniausstellung ZUSAMMENLEBEN verbunden mit einer Vernissage
Oktober 2017 (DE) Pflanzen von 10 Bäumen durch die Fachmittelschule für Landwirtschaft und Gartenbau Libverda in Děčín verbunden mit einer
Verkostung ursprünglicher, im Grenzgebiet angebauter Apfelsorten
Alle 6 Aktivitäten werden wir gemeinsam umsetzen. Zu jeder Veranstaltung entsteht eine Pressemitteilung für die Medien. Zu den 3 Aktionen in Františkov
entstehen 3 zweisprachige mit Untertiteln versehene Videos zur Verwendung auf beiden Seiten der Grenze.
Die Projektpartner führten bereits 2 kleine, durch den Deutsch-tschechischen Zukunftsfond geförderte Projekte durch, welche freundschaftliche Beziehungen und Interesse an weiteren gemeinsamen Aktionen entwickelten.

Ergebnisse, Mehrwert, Nachhaltigkeit

Die begonnene Zusammenarbeit und Partnerschaft erweitert sich um eine neue Bevölkerungsgruppe beider Regionen - Imker, Touristen und Züchter inklusive Schüler der Schule Libverda in Děčín. Das Projekt wirkt generationsübergreifend und ermöglicht den gegenseitigen Dialog, die Weitergabe von Erfahrungen. Es beinhaltet das Thema der Zusammenarbeit in der Grenzregion früher und heute und bietet ein positives Beispiel guter gegenwärtiger nachbarschaftlicher Beziehungen. Außerdem zeigt das Projekt, dass nicht nur eine Zusammenarbeit Gemeinde - Gemeinde möglich ist, sondern auch die Zusammenarbeit mit Vereinen, Schulen und Züchtern mit ökologischem und biologischen Hintergrund. Das Projekt erweitert die Vorstellung über räumliche Kooperationsmöglichkeiten, die Veranstaltungen können quer durch die Euroregion stattfinden, wie die Erfahrung der Projektpartner aus den ersten kleinen, durch den Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds geförderten Projekte bestätigt. Das Projekt unterstreicht das gegenseitige Interesse an der Vergangenheit, an den Spuren der ursprünglichen Bevölkerung der Landschaft, an der anbindenden Gegenwart im Bereich der Zucht und Imkerei.

Best practice

* Das Organisieren des Gartentages mit Schulern aus Libverda, Pflanzen von 12 Bäumen der ursprünglichen Sorte, welche traditionell Grenzgebiet angebaut wurde, im Natur- und Wildpark. Diese Klasse, 3.Jahrgang, ist das erste mal gemeinsam hinter die Grenze gereist, dabei lernen sie Deutsch. Diese Aktivitäten für erweiterte Schulen und Auszubildene wollen wir bestimmt fortsetzten.
* Treffen von Imkern auf beiden Seiten der Grenze, Vergleich der Voraussetzungen und der Austausch der Erfahrungen mit den geschulten Imkern.
* Drei Hauptaktivitäten des Projekts Wir wandern durch die Landschaft, lernen sie grenzenlos kennen werden in Bild und Wort in 3 beigelegten Videodokumentationen zusammengefasst.
* Eingliederung des Projekts Wir wandern durch die Landschaft, lernen sie grenzenlos kennen in den Kulturfrühling 2017 des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.
* Beteiligung der Schüler der erweiterten Schulen für die Instalationen der Ausstellung in ihren Schulen, aktive Gespräche und Vorträge.
* Beteiligt an den Gesprächen und Vorträgen war die deutsche Freiwillige Sarah, welche mit ihrer Geschichte tschechische Schüler zum Reisen hinter die Grenze motivierte, das Leben in Deutschland zeigte und Mut machte, die Sprache des Nachbarlandes ausgezeichnet zu lernen.

ProCache: v401 Render date: 2024-05-28 08:58:33 Page render time: 0.2338s Total w/ProCache: 0.2356s