Euroregion Elbe/Labe

Werbemaßnahmen der 19. Tschechisch-Deutschen Kulturtage in Dresden, Ústi n.L. und der Euroregion Elbe/Labe

Projektnummer:

EEL-0197-SN-22.02.2017

Lead Partner:

Brücke-Institut für deutsch-tschechische Zusammenarbeit gGmbH
Reinhold-Becker-Str.5, 01277 Dresden
http://www.tdkt.eu

Projektpartner:

Collegium Bohemicum o.p.s.
Masarykova 3/1000, 40001 Ústí nad Labem
http://www.collegiumbohemicum.cz

Zeitraum:

01.04.17 - 31.12.17

Fördermittel:

15.000,00 Euro

Inhalt

Die Tschechisch-Deutschen Kulturtage (TDKT) finden jährlich grenzüberschreitend in der Euroregion Elbe/Labe statt, d.h. jährlich sind die Öffentlichkeit und die Zielgruppen mit entsprechenden Werbe- und Öffentlichkeitsmaßnahmen zu informieren. Hier wird vermittelt, die Kulturtage sind nicht nur eine Präsentation von Kunst und Kultur des jeweiligen Nachbarlandes zum Anschauen und Zuhören, sondern hier wird gleichzeitig zu Begegnung und Dialog aufgefordert. Zudem bietet dieses Projekt ein Netzwerk für zahlreiche Institutionen beiderseits der Grenze zum Erfahrungsaustausch und zur Zusammenarbeit. Innerhalb des Projektes "19. Tschechisch-Deutsche Kulturtage in Dresden, Ústí n.L. u. der Euroregion Elbe/Labe - Öffentlichkeitsarbeit und Werbung für die Region, Publikationen und Informationsmaterialien" sind verschiedene Maßnahmen geplant. Im Rahmen eines bereits etablierten TDKT-Corporate Designs – mit hohem Wiedererkennungswert - wird ein zweisprachiges deutsch-tschechisches Programmheft (PH) mit einer Gesamtauflage in Höhe von 30.000 Stück erstellt. Es werden Festivalplakate in mindestens 2 Größen (deutsch-tschechisch in A3 und A1) gedruckt und u.a. eine deutsch-tschechische Projekthomepage gepflegt. Anschließend organisieren die Partner die Verteilung der Werbematerialien. Gemeinsam werden Medien- u. Werbeaktionen, u.a. Anzeigen geplant, koordiniert und umgesetzt. Jeder Partner bringt seine regionalen Erfahrungen, Kompetenzen vor Ort zum Einsatz, so ist das Collegium Bohemicum schwerpunktmäßig für die ÖA u. Verteilung in Nordböhmen und der Tschechischen Republik zuständig, während das Brücke-Institut neben d. Hauptkoordination und Erstellung des PH und der Plakate die ÖA auf sächsischer Seite organisiert u. betreut. Projektgegenstand und Inhalt des vorliegenden Antrags sind die Redaktion, Druck- und Werbemaßnahmen, die im Rahmen der Durchführung der 19. Tschechisch-Deutschen Kulturtage anfallen werden. Erwartete Besucher: ca. 8000 D/2000 CZ; Partner: ca. 40 D/10 CZ.

Ergebnisse, Mehrwert, Nachhaltigkeit

Wichtig ist der Ausbau und die Stärkung grenzüberschreitender kultureller / institutioneller Kooperationsstrukturen in der Elbe/Labe Region. Die Sensibilisierung der Kooperationspartner für deutsch-tschechische gesellschaftliche Belange, die bewusste Wahrnehmung des Nachbarlandes und eine gemeinsame erfahrbare Kultur, trägt so zur Bildung eines starken regionalen Selbstbewußtseins bei.

Best practice

Die Tschechisch-Deutschen Kulturtage (TDKT) werden von der Brücke-Institut gGmbH der Brücke/Most-Stiftung Dresden (Hauptveranstalter) gemeinsam mit dem Collegium Bohemicum o.p.s. Ústí n.L., dem Generalkonsulat der Tschechischen Republik in Dresden sowie der Landeshauptstadt Dresden veranstaltet. Die TDKT gehören zu den größten Festivals, die tschechische Kunst und Kultur im (tschechischen) Ausland präsentieren. Das Ziel der Veranstalter ist es darüber hinaus, durch Veranstaltungen dies- und jenseits der Grenze das Verständnis und die Akzeptanz für den Nachbarn zu ermöglichen und den gemeinsamen Kulturraum (wieder) zu entdecken. Dabei gilt: Ein Programm für jede Altersklasse und jede soziale Gruppe anzubieten.

An insgesamt 65 Tagen (inklusive Prolog und Epilog) fanden 98 Einzelveranstaltungen aus 9 Genres in 15 Städten und Gemeinden bzw. 58 Spielstätten/Kooperationspartnern auf deutscher und tschechischer Seite statt. Die Kulturtage wurden von weit über 10.000 Besucher/innen besucht. Ungefähr 2/3 der Veranstaltungen fanden auf deutscher, ca. 1/3 auf tschechischer Seite statt.

Die Partnerregion 2017 war die Region Zlín. Die TDKT nahmen die Besucher/innen durch organisierte Veranstaltungen mit über die Grenze. Die „Tschechischen Filmtage der Euroregion Elbe/Labe“ wurden Jan Hřebejk gewidmet. Weitere Ziele und Ansätze: Die TDKT ermöglichten Kooperationen zwischen sächsischer und tschechischer Kulturträger und –schaffender. Das Programmangebot der TDKT wurde darüber hinaus mit Veranstaltungen bereichert, die einen breit ausgerichteten Kulturansatz verfolgen (Wirtschaftskultur, politische Kultur, Alltagskultur etc.).

Als konkreter Beitrag zum „Best practice“ seitens des Kleinprojektefonds der Euroregion Elbe/Labe gehört die komplementäre Zusammenarbeit bei der Redaktion, der Druck- und Werbemaßnahmen, vor allem durch ein gemeinsames mehrsprachiges Programmheft und im Rahmen eines koordinierten, gemeinsamen Auftrittes im Internet die Homepage www.tdkt.eu in beiden Sprachen, sowie Aktivitäten über Social-Media, wie z.B. dem FaceBook und zusätzlichen individuellen, punktuellen, temporären Aktivitäten
über das Internet und den sozialen Netzwerken.

ProCache: v401 Render date: 2024-06-26 10:36:13 Page render time: 0.2833s Total w/ProCache: 0.2851s