Euroregion Elbe/Labe

RKI stuft Tschechien herunter - Grenzverkehr erleichtert

Tschechien ist ab heute kein besonderes Risikogebiet aufgrund von Virusvarianten mehr, sondern nur noch aufgrund hoher Infektionszahlen. Damit wird der Grenzverkehr etwas erleichtert.

28.03.2021

Das Robert-Koch-Institut stuft Tschechien seit dem 28.03.2021 nicht mehr als Hochrisikogebiet aufgrund der Verbreitung besonders gefährlicher Virusvarianten ein, sondern nur noch wegen hoher Inzidenzwerte.

Das bringt vor allem Erleichterungen für Grenzpendler mit sich, ebenso für Dienstreisende. Aber auch familiäre Besuche und in eingeschränktem Maße der kleine Grenzverkehr werden erleichtert.

Zu den aktuell geltenden Regelungen

ProCache: v401 Render date: 2024-06-23 17:27:15 Page render time: 1.1107s Total w/ProCache: 1.1136s