Euroregion Elbe/Labe

Schnellzug Dresden-Prag: Sie sind gefragt!

Die Deutsche Bahn lädt ab 24.11. zur Bürgerbeteiligung für die Neubaustrecke Dresden-Prag, mit einem Online-Dialog am 30.11.

23.11.2022

Der Untersuchungsraum zwischen Heidenau und Usti nad Labem (© <a href='https://neubaustrecke-dresden-prag.de/streckenverlauf/' target='_blank'>DB Netz AG</a>)
Der Untersuchungsraum zwischen Heidenau und Usti nad Labem (© DB Netz AG)

Die Planungen für die Schnellbahnstrecke zwischen Dresden und Prag schreiten voran. Es gibt mittlerweile zwei vorgeschlagene Varianten der Deutschen Bahn, eine komplett im Tunnel (mit zwei Untervarianten) und eine mit einem oberirdischen Teilstück. Den ursprünglichen Untersuchungsraum zeigt das Bild. Die jetzt verbliebenen Varianten liegen nur in dessen - auf dem Bild - oberem Teil. Viele Informationen bekommt man bereits jetzt unter neubaustrecke-dresden-prag.de.

Die Diskussion über die Varianten verspricht, heiß zu werden. Die eine Seite (grob gesagt die Deutsche Bahn und Heidenau) neigt eher zur teilweise offenen Variante mit Brücke über die Seidewitz, die andere Seite (eine Bürgerinitiative, Dohma und diverse Interessensträger von Naturschutz etc.) bevorzugt klar die Volltunnelvariante. Bis Ende 2024 soll eine Entscheidung fallen, über die dann der Bundestag abstimmen muss.

Ab dem 24.11.2022 informiert die Deutsche Bahn auf einem sog. Infomarkt ausführlich über die Planungen und die verschiedenen Varianten.

Am 30.11.2022 findet ein Online-Bürgerdialog statt, bei dem Fragen gestellt werden können, die - nach Möglichkeit - direkt beantwortet werden.

Zum Informarkt der Deutschen Bahn

ProCache: v401 Render date: 2024-06-14 14:28:21 Page render time: 1.0333s Total w/ProCache: 1.0361s