Euroregion Elbe/Labe

ARCHÄO-Dankfest in Vorderzinnwald am 27.11. um 14 Uhr

kommentierte Besichtigung der Ausgrabung der einstigen Wallfahrtskapelle mit der Archäologin Lucie Kursová und dem Historiker Jan Kvapil

21.11.2022

Die relativ junge, 1887 erbaute Kapelle in Vorderzinnwald wurde in den 1950er Jahren im Zusammenhang mit der Einrichtung des Grenzstreifens abgerissen. Bis zum Zweiten Weltkrieg kamen am Fest Mariä Heimsuchung Scharen von Pilgern hierher, und heute gibt es Bemühungen, diese Tradition wiederherzustellen.

Die archäologischen Untersuchungen wurden im Oktober und November dieses Jahres vom Regionalmuseum in Teplitz (Teplice) in Zusammenarbeit mit der Naturschutzstation Osterzgebirge aus Altenberg durchgeführt und mit Mitteln der Bundeszentrale für die politische Bildung gefördert.

Am Ende der Veranstaltung werden die freigelegten Ausgrabungen gemeinsam wieder zugeschüttet. Die Besucher haben so die einmalige Gelegenheit, die Funde "in situ" zu sehen.

Wann: So, 27.11.2022, 14 Uhr

Wo: an der Stelle der zerstörten Kapelle in Vorderzinnwald (GPS: 50.7288853N, 13.8139842E)

Die Veranstaltung findet bei JEDEM WETTER statt!

Anreise per ÖPNV: Mit Bus 360 um 11:42 Uhr von Dresden Hbf. über Dippoldiswalde und Altenberg nach Zinnwald Wendeplatz (Ankunft 12:52 Uhr, Fußweg zur Kapelle ca. 4 km auf der Straße) bzw. České Pomezi (Ankunft 12:55 Uhr, Fußweg zur Kapelle ca. 4 km durch den Wald).

Achtung! Die Straße Cinovec - Fojtovice wird im Winter nicht geräumt! Das Parken direkt vor Ort wird aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

Kontakt für weitere Informationen: jankvapil@post.cz, Tel. +420 732 921 250 & +49 157 52 611 600.

ProCache: v401 Render date: 2024-07-20 14:22:00 Page render time: 0.5000s Total w/ProCache: 0.5015s