Euroregion Elbe/Labe

X-Dörfer - Förderung für Kulturprojekte im ländlichen Raum

Das Staatsschauspiel unterstützt Kulturprojekte im ländlichen Raum 2023 und 2024 inhaltlich und finanziell. Das lässt sich auch grenzüberschreitend nutzen.

03.02.2023

Im Projekt X-Dörfer fördert das Staatsschauspiel Dresden vielfältige Kulturprojekte im ländlichen Raum. Neben der finanziellen ist vor allem die inhaltliche Unterstützung durch Theaterprofis wichtig.

Für Projekte nach dem Sommer 2023 lässt sich der Kleinprojektefonds der Euroregion Elbe/Labe als Ergänzung nutzen, um solche Projekte grenzüberschreitend zu organisieren. Die Geschäftsstellen der Euroregion beraten dazu gern (siehe Kontakt).

AUSSCHREIBUNG

Logo X-Dörfer (© Staatsschauspiel Dresden)Das Staatsschauspiel Dresden sucht Kulturinteressierte aller Altersstufen, die Lust haben, gemeinsam Kulturprojekte im ländlichen Raum zu erfinden und umzusetzen. Ziel der Initiative ist es, nachhaltige Impulse für eine Kultur des Miteinanders anzustoßen und zu unterstützen.

Es können Konzerte in der Scheune, Landschaftstheaterprojekte, Schreibfestivals für Alle, Kulturcafés, Geschichtswerkstätten, Kino im Frisörsalon uvm. entstehen. Kultureinrichtungen, Vereine, bürgerschaftliche Initiativen, Kulturschaffende oder kulturinteressierte Laien jeden Alters aus sächsischen Gemeinden mit bis zu 40.000 Einwohnern, die nicht weiter als 60 km von Dresden entfernt liegen, können sich bewerben.

In der Bewerbung soll eine grobe Idee oder eine Fragestellung skizziert werden. Wichtig ist, dass sich keine Einzelperson bewirbt, sondern dass sichtbar wird, dass mehrere Personen Interesse an der Idee haben und Lust haben, sich einzubringen.

Wenn Ihre Bewerbung ausgewählt wird, kommt die Projektleitung von X-Dörfer in Ihren Ort, um die Idee gemeinsam weiterzuentwickeln und herauszufinden, wo das Projekt Unterstützung braucht. Braucht es noch eine zündende Idee, weitere engagierte Mitstreiterinnen und Mitstreiter aus dem Ort oder den Nachbargemeinden, eine Organisationsstruktur, Kooperationspartner oder Profikünstler von außen? Die Idee soll schließlich von den Beteiligten mit der Unterstützung der Projektleitung von X-Dörfer vor Ort umgesetzt werden.

Der Projektzeitraum sind die Jahre 2023 und/oder 2024.

 

DAS PROJEKT BIETET JE NACH BEDARF:

  • Beratung bei der Ideenfindung
  • Unterstützung bei der Organisation
  • Honorare für Künstlerinnen und Künstler, die im Ort leben oder die von außen eingeladen werden.
  • ggf. Reise- und Unterbringungskosten
  • Sachkosten für das Projekt
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • bei erfolgreichem Projektabschluss ggf. Hilfestellung bei Anträgen für Fördermittel für das Folgejahr

BEWERBUNGSANFORDERUNGEN:

  • Erste Idee
  • Kurzes Motivationsschreiben
  • Kurze Selbstdarstellung
  • Grober Zeitplan
  • Wen könnte man noch einbeziehen?

Die Bewerbung sollte insgesamt nicht mehr als ein bis zwei DIN A 4 Seiten umfassen.

ERLÄUTERUNGEN ZUR BEWERBUNG:

Nach einer Vorauswahl der eingegangenen Bewerbungen finden ein bis zwei Austauschtreffen vor Ort statt. Danach wird final entschieden, ob eine Zusammenarbeit im Interesse aller Beteiligten ist.

Falls die Antragstellung eine Barriere darstellt sowie für Rückfragen ist das Projektteam Miriam Tscholl und Claudia Leutemann unter xdoerferstaatsschauspiel-dresden.de zu erreichen. Sie beraten auch gerne in einem Online-Treffen oder Telefonat.

 

Einsendeschluss:

man kann sich ab sofort bewerben, jedoch bis spätestens 15. März 2023

 

Quelle: https://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/x-doerfer/

ProCache: v401 Render date: 2024-05-30 20:54:05 Page render time: 0.6927s Total w/ProCache: 0.6954s