Euroregion Elbe/Labe

Regionalmuseum Teplice

 

Das Regionalmuseum befindet sich in der malerischen Altstadt des Kurortes, im Schloss Teplice. In der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts stiftete die böhmische Königin Judith auf diesem Areal ein Benediktinerkloster. Auf den Klosterruinen ließ die böhmische Königin Johanna von Rosental in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts eine Festung errichten. Dabei wurden Reste der romanischen und gotischen Gemäuer in den Burgbau integriert. Die Schlossherren des 18. Jahrhunderts machten das Anwesen zu einem Treffpunkt namhafter Persönlichkeiten aus Politik, Kunst und Gesellschaft – Charles Joseph de Ligne, Giacomo Casanova, Johann Wolfgang von Goethe, Frederic Chopin und Franz Liszt verkehrten hier. Im Inneren des Schlosses hat sich wertvolles Interieur erhalten, so der Renaissancesaal mit gemalter Kassettendecke und der Rokokosaal mit reicher Stuckdekoration. Seit 1947 zeigt das Regionalmuseum im Schloss Ausstellungen zur Stadt-, Kur- und Regionalgeschichte mit einem Bestand von etwa 750.000 Objekten; im romanischen Teil der Anlage ist die Ausstellung „Auf den Spuren des verschwundenen Klosters" zu sehen.

 

Adresse

Zámecké náměstí 14
415 01 Teplice

Kontakt

Tel: +420 412 359 000

emailEmail

open_in_newWebsite

Öffnungszeiten

 

Besichtigungen ausschließlich nur mit Führung 
Dauerausstellung: Dienstag bis Sonntag stdl. Führungen ab 10–12 und 13–17 Uhr
Ausstellungsräume und Schlossreithalle: Dienstag bis Freitag 12–17 Uhr, Samstag/Sonntag 10–12 und 13–17 Uhr

 

Preise

 

Dauerausstellung:

Erwachsene 50 Kč,

ermäßigt 30 Kč

Gruppen 20 Kč pro Person

Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei

 

 

Angebote

Audio-GuideFührungenShopSonderausstellungenVorträge

 

Führungen durch Dauer- und Sonderausstellungen (mit Arbeitsblättern), Vorträge mit Präsentationen zu ausgewählten Themen