Euroregion Elbe/Labe

»Rozpuštěný a vypuštěný« dne 6.3. v rámci "České filmové středy"

Mit dem Krimi »Rozpuštěný a vypuštěný« (Aufgelöst und abgelassen) geben wir am 6.3. einen kleinen Einblick in das Jára-Cimrman-Universum des legendären Duos Svěrák/Smoljak.

28.02.2024

»Rozpuštěný a vypuštěný« (Aufgelöst und abgelassen)
© Národní filmový archiv

Nächste Woche haben wir wieder einen ersten Mittwoch im Monat und damit "Tschechischen Filmmittwoch": Wir zeigen am 6. März um 20 Uhr im Zentralkino »Rozpuštěný a vypuštěný« (Aufgelöst und abgelassen) aus dem Jahr 1984.

Mit diesem Film haben wir erstmals einen Krimi im Programm, wenn auch einen absurd-komischen: Gegen Ende der österreichisch-ungarischen Monarchie untersuchen Kommissar Trachta und sein Praktikant Hlaváček den Mord an dem Fabrikanten Bierhanzl, der aus Enteneiern eine Wundersalbe gegen Haarausfall herstellte und offenbar in einer Badewanne mit Schwefelsäure aufgelöst und seine sterblichen Überreste durch den Abfluss gespült wurden.

Das legendäre Duo Svěrák/Smoljak hat hiermit ein Stück seines Jára-Cimrman-Theaters auf die Leinwand gebracht. Jára Cimrman ist eine 1966 von Zdeněk Svěrák erfundene Kunstfigur eines absurden Universalgenies, die ganz Tschechien kennt und liebt. In diesem Film taucht er zwar nicht auf, aber die Tradition des absurden Theaters wird hier bravourös umgesetzt. Der Film strotzt nur so vor Ideen, auch wenn man den reichlichen Wortwitz leider nur mit guten Tschechisch-Kenntnissen ganz verstehen wird. Es bleiben aber genügend Absurditäten und lustige Einfälle, damit es aber auch für hiesiges Publikum ein großer Spaß wird.

Mehr zum Film und Tickets

ProCache: v401 Render date: 2024-05-27 00:18:43 Page render time: 0.6885s Total w/ProCache: 0.6921s