Euroregion Elbe/Labe

Josef-Hegenbarth-Archiv

 

Die Witwe Johanna Hegenbarth stiftete das Haus samt des darin befindlichen Nachlasses mit der Auflage, es als Erinnerungsort der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ihrem Willen folgend, wurde es zunächst behutsam renoviert und schließlich 1998 zur Dependance des Kupferstich-Kabinetts. Während das 2. Obergeschoss mit dem original erhaltenen Lebensumfeld des Künstlers als wissenschaftliches Archiv dient, wurden im 1. Obergeschoss vier Ausstellungsräume eingerichtet, in denen im kleinen, aber feinen Ambiente Wechselausstellungen zu Josef Hegenbarth wie auch zu anderen Graphikern, Zeichnern und Illustratoren seiner Generation bis hin zu Gegenwartskünstlern gezeigt werden. Ausstellungsbegleitend finden Workshops, Lesungen und Konzerte statt, die das vielfältige Programm des Hauses abrunden. Liebhabern atmosphärischer Orte wird so ein Kunst- und Kulturerlebnis geboten, für das es lohnt, die üblichen Touristenpfade zu verlassen.

 

Adresse

Calberlastraße 2
01326 Dresden

Kontakt

Tel: +49 351 / 49 14 20 00

emailEmail

open_in_newWebsite

Öffnungszeiten

 

Sonntag 15–18 Uhr, Donnerstag nach Voranmeldung unter Tel. +49 (0)351 / 49 14 32 11

 

Preise

 

Erwachsene 3 Euro, Ermäßigt 2 Euro, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre frei, Gruppen 2,50 Euro pro Person, Tageskarte der SKD 19 Euro, Jahreskarte der SKD 50 Euro

 

 

Angebote

Sonderausstellungen

 

Individuelle Sonderführungen bis max. 13 Personen nach Voranmeldung, Führungen durch die Wohn- und Atelierräume jeden 1. Sonntag im Monat 15 Uhr

 

Eingeschränkter behindertengerechter Zugang