Euroregion Elbe/Labe

Museum für Völkerkunde Dresden

 

Am 8. Dezember 2016 eröffnete das Dresdner Museum für Völkerkunde im Japanischen Palais Das Museum für Völkerkunde Dresden bewahrt über 100 000 Objekte aus aller Welt. Mit der Gründung einer Kunstkammer im Jahre 1560 legte Kurfürst August I. von Sachsen, auch den Grundstein für die heutige Sammlung des Museums. Seine Sammlungsgeschichte ist reich an Ereignissen, die auch die sich wandelnden Formen ihrer Wertschätzung und Bedeutung widerspiegeln. Objekte, die in ihren Kisten flüstern, projizierte anonyme historische Porträts aus dem Fotoarchiv, eine absurde Wunderkammer über Sammlungs- und Klassifikationswut, eine Choreographie von befreiten Masken aus den Depots laden den Besucher ein, einen Blick hinter die Kulissen des Museums für Völkerkunde zu werfen. Die Ausstellung „Erzählungen von Menschen, Dingen und Orten“ erzählt globale und lokale Geschichten. In zehn lebendigen und interaktiven Stationen setzt sich das Museum kritisch mit einer ethnografischen Sammlung auseinander.

 

Adresse

Palaisplatz 11
01097 Dresden

Kontakt

Tel: +49 351 / 49 14 35 16

emailEmail

open_in_newWebsite

Öffnungszeiten

 

Das Museum ist zurzeit geschlossen Wir bereiten für Sie eine neue Ausstellung vor. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.skd.museum

 

Preise

 

Aktuelle Informationen finden Sie unter: www.skd.museum