Euroregion Elbe/Labe

Milešovka (Milleschauer)

Höchster Berg und damit "Königin des Böhmischen Mittelgebirges" mit grandiosem Rundblick

Die Milešovka (dt. der Milleschauer) ist mit 836 m der höchste Berg des Böhmischen Mittelgebirges und wird auch gern als deren Königin bezeichnet. Als ehemaliger Vulkankegel hat sie eine besonders ebenmäßige Form und fällt deshalb nicht nur ob ihrer Höhe schon von Weitem auf. Schon Caspar David Friedrich hat sie malerisch festgehalten.

Der Weltreisende und Naturforscher Alexander von Humboldt, bezeichnete die Aussicht vom Milleschauer als die drittschönste der Welt. Vom Erzgebirgsmassiv im Norden gleitet der Blick ostwärts über die Böhmische Schweiz, geht bis ins Lausitzer und Zittauer Gebirge, bei guter Sicht sogar bis zum Iser- und Riesengebirge, den Ještěd bei Liberec erkennt man gut an seiner hellen Spitze, dann schweift man weiter über die benachbarten Berge des Böhmischen Mittelgebirges und über die Ebene im Süden, bis man im Westen bei den nordböhmischen Braunkohletagebauen ankommt.

Auf dem Gipfel lädt nach anstrengendem Aufstieg ein Imbiss zur Stärkung ein. Danach lohnt sich ein Besuch im Aussichtsturm, der zudem eine meteorologische Station beherbergt und viele interessante Informationen zu Wetter und Klima vermittelt. Sie bezeugt außerdem, dass man sich hier auf dem windigsten und Blitz-reichsten Berg Tschechiens befindet.

Wählt man den Aufstieg von Bílka, kann man dort noch die modern wiederaufgebaute Kapelle des Hl Wenzels besuchen sowie den 2002 angelegten deutsch-tschechischen Freundschaftsweg mit 14 Skulpturen in Richtung Gipfel wandern.

Adresse

Milešov 91
411 32 Velemín

Öffnungszeiten

Chata Milešovka (Imbiss)

Freitag 18:00 – 20:00
Sonnabend 9:00 – 19:00
Sonntag 9:00 – 17:00

Anreise

Man kann die Milešovka von allen Seiten besteigen. Von Norden, von Bílka aus, muss man mit etwa einer Stunde rechnen (2 km) und kann auf dem Weg die Skulpturen des deutsch-tschechischen Freundschaftsweges bewundern. Von Černčice aus hat man 2,3 km Weg. Ein Start in Milešov bietet die Möglichkeit eines Blicks auf Schloss (heute ein Seniorenheim) und führt nach 2,5 km zum Gipfel. Von Velemín führt der mit 5 km längste Weg zu Gipfel. In Verbindung mit einer Besteigung des Nachbarberges Kletečná kann man eine längere Wanderung von Osten machen.