Euroregion Elbe/Labe

Museum Hofmühle Dresden

Über 600 Jahre bestimmten Mühlen das Geschehen am nördlichen Zugang zum weithin bekannten Plauenschen Grund. 1568 kaufte das sächsische Herrscherhaus das Anwesen, errichtete eine Hofmühle und wirtschaftete damit über 300 Jahre. 1872 erwarb der Bürger und Unternehmer Gottlieb Traugott Bienert (1813-1894) die Hofmühle. Unter seiner Hand entstand ein industrieller Großbetrieb, dessen Ausstrahlung maßgeblich die städtische Entwicklung Plauens bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts bestimmte. Eines der historischen Mühlengebäude wurde als Museum hergerichtet. Den Besucher erwartet ein in weiten Teilen erhaltenes Baudenkmal mit Resten historischer Mühlentechnik als Kulisse für thematisch selbständige Ausstellungen mit lokalem Bezug. Ergänzt wird dieses Angebot durch Gastausstellungen und Veranstaltungen. Dauerausstellungen: "Hofmühle - Bienertmühle und Plauen" und "Palucca - Biografisches in Koffern".

Adresse

Altplauen 21
01187 Dresden

Kontakt

Tel: +49 (0)351 / 4 10 17 03

emailEmail

open_in_newWebsite

Öffnungszeiten

Februar bis Mai und September bis November:  Mittwoch 15-18 Uhr, jeder 2. Sonntag im Monat 14- 18 Uhr, Museumsnacht Dresden am 8. Juli 2023, 18-24 Uhr

Preise

Erwachsene 3,50 Euro, Schüler und Studenten 2 Euro, Kinder 6 bis 12 Jahre 1 Euro, Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei, Familienkarte 6 Euro, Einführungsvortrag (ab 10 P.) zzgl. 1,50 Euro/p. P.

Angebote

Vorträge

Vortrag über das Wirken der Familie Bienert in Dresden-Plauen mit anschließender Einführung in die Ausstellungen

ProCache: v401 Render date: 2024-02-04 12:39:02 Page render time: 0.6924s Total w/ProCache: 0.6952s