Euroregion Elbe Labe Logo der Euroregion Elbe Labe

Burg Vrabinec (deutsch Sperlingstein)

Ruinen einer mittelalterlichen Burg auf steilem Fels - pittoresker Blick ins Elbtal

Der Vrabinec (deutsch Sperlingstein) ist eine bekannte Dominante im Elbtal und ein Naturschutzgebiet. Von seinem Gipfel, zu dessen Besteigung man am Ende auch die Hände zur Hilfe nehmen muss, hat man einen wunderbaren Blick ins liebliche Elbtal. Der Aufstieg ist allerdings recht anstrengend und auf dem Gipfel ist Schwindelfreiheit notwendig.

Die Hänge sind sehr steil, bis zu 40°. Im oberen Teil sind verschiedene Formen der Verwitterung sichtbar (Nadeln, Säulen, Frostblockhütten und -hänge, Frostrisse und Felsbrockenhaufen).

Die erste schriftliche Erwähnung der Burg Vrabinec stammt aus dem Jahr 1403. Archäologisch geht die Siedlung auf das 13. Jahrhundert zurück. 1415 wurde sie von Zikmund Děčínský aus Vartenberk gekauft. 1444 wurde die Burg von der Armee des Lausitzer Sechs-Städte-Bundes erobert. Sie wurde spätestens 1515 aufgegeben.

Adresse

24095
405 02 Těchlovice

Anreise

Die nächstgelegene Bushaltestelle ist "Těchlovice, rozc." directions_railway directions_bus. Von da sind es noch ca. 1,8 km Fußweg.

Vom Bahnhof Těchlovice directions_railway directions_bus sind es ca. 2,5 km bis zum Gipfel.