Euroregion Elbe/Labe

Barockschloss Moritzburg und Fasanenschlösschen

Barockes Kleinod und berühmter Ort für tschechischen Film

Malerisch auf einer Insel inmitten einer einzigartigen Kulturlandschaft vor den Toren Dresdens liegt das Jagd- und Lustschloss Augusts des Starken. Noch heute birgt es kostbare Ledertapeten, Möbel, Porzellane, Jagdtrophäen und das legendenumwobene "Moritzburger Federzimmer" - ein Kunstwerk aus mehr als 1 Million farbiger Federn.

Filmstill "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"
© Filmové studio Barrandov

Berühmtheit erlangte das Schloss auch als Filmkulisse des Kult-Märchens »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel«. Eine gleichnamige Ausstellung findet seit einigen Jahren regelmäßig im Winter statt und ist ein Publikumsmagnet.

Nur einen romantischen Spaziergang vom Schloss entfernt liegt das bezaubernde Fasanenschlösschen. Es ist das wohl kleinste Königsschloss Sachsens und bietet dennoch Platz für eine Hofhaltung »en miniature«. In dessen Nähe befindet sich Sachsens einziger maritimer Leuchtturm, der als Kulisse bei Fahrten über den Schlossteich diente.

Adresse

Schloßallee 1
01468 Moritzburg

Kontakt

Tel: +49 (0) 35207 / 8 73 18

emailEmail

open_in_newWebsite

open_in_newFacebook

Öffnungszeiten

01. - 18.11.2022

geschlossen

19.11.2022 - 30.12.2022

täglich: 10 - 17 Uhr
24./31.12.: geschlossen

01.01. - 26.02.2023

Di-Fr: 10 - 17 Uhr
Mo: geschlossen

Preise

Erwachsene: 10 Euro

ermäßigt: 8 Euro

Kinder (6 bis 16 Jahre) und Schulklassen: 3 Euro

Gruppentarif (ab 15 Personen): 8 pro Person

Die Eintrittspreise gelten auch für die Winterausstellung zum Kultfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel".

Hier gilt der Kulturpass der Euroregion Elbe/Labe.

Angebote

Audio-Guide Ferienprogramm Führungen Café Shop Sonderausstellungen

19.11.2022 - 26.03.2022 Sonderausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"

Führungsangebote für Schulklassen nach Vereinbarung

Kostümführungen für Kinder (5 bis 10 Jahre)

Audio-Guide Barockschloss in deutscher, englischer und tschechischer Sprache

Behindertengerechter Zugang in allen Bereichen, Behindertengerechtes WC

Anreise

Die nächstgelegene Bushaltestelle ist "Moritzburg Schloss" directions_railway directions_bus, nur rund 200m vom Schloss entfernt. Hierhin besteht eine direkte Busverbindung vom Bahnhof Dresden-Neustadt. Die Rückfahrt beginnt an der Haltestelle "Moritzburg Markt" directions_railway directions_bus.

Eine besondere Form der Anreise bietet die Lößnitzgrundbahn, eine Schmalspurbahn von Radebeul-Ost nach Moritzburg. Der Dampflokzug fährt das ganze Jahr und jeden Tag durch das idyllische Tal der Lößnitz über Moritzburg nach Radeburg. Vom Bahnhof in Moritzburg spaziert man in etwa 20 Minuten durch den hübschen Ort zum Schloss.

Bezahlte Parkplätze gibt es in großer Zahl im Ort.