Euroregion Elbe/Labe

Kleinbauernmuseum Reitzendorf

Kleines Museum zur bäuerlichen Arbeits- und Lebensweise in früheren Zeiten

Wer einmal hier war, kommt gern wieder und empfiehlt das Museum weiter: Kein Wunder, denn das 1992 eröffnete Kleinbauernmuseum ist tatsächlich etwas Besonderes und in der Region einmalig. Es bietet einen authentischen und für alle Altersgruppen nacherlebbaren Eindruck von Arbeit und Leben auf einem typischen Kleinbauernhof. Im Wohnstallhaus des denkmalgeschützten Dreiseithofes scheint die Zeit im frühen 20. Jahrhundert stehen geblieben zu sein. Da kommt es dem Besucher manchmal so vor, als seien die Bewohner nur schnell einmal weggegangen. Das ist es wohl, was den besonderen Reiz dieses Museums ausmacht.

 

Bei diesem Museum ist es besonders empfehlenswert, an einer Führung teilzunehmen. Die Enthusiasten des lokalen Vereins haben die Zeit, die im Museum lebendig wird, selbst erlebt und erzählen gern aus ihrem Leben. Deshalb sollte man insgesamt schon zwei Stunden für einen Besuch einplanen.

Adresse

Schullwitzer Straße 3
01328 Dresden

Kontakt

Tel: 0351 / 2 64 17 83

emailEmail

open_in_newWebsite

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Montag bis Freitag: 9 - 16 Uhr
Sonnabend/Sonntag/Feiertage: 13 - 17 Uhr

November bis März

Montag bis Freitag: 10:30 - 16 Uhr
Sonnabend/Sonntag/Feiertage: 13 - 16 Uhr

 

Preise

Erwachsene: 3,50 Euro
Kinder (ab 4 Jahre): 2,50 Euro
Familienkarte: 10 Euro

 

 

Angebote

Führungen

Eingeschränkter behindertengerechter Zugang

Anreise

Direkt vor dem Museum gibt es die Bushaltestelle "Kleinbauernmuseum, Reitzendorf (Dresden)" directions_railway directions_bus. Diese wird auch am Wochenende ungefähr aller 2 Stunden aus Richtung Dresden bedient.

Parken kann man vor dem Museum am Straßenrand.