Euroregion Elbe/Labe

MiBERZ – Museum für mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge

Recht junges und modernes Museum zum mittelalterlichen Bergbau in der sächsisch-tschechischen Grenzregion

 

Nach der Jahrhundertflut 2002 wurden bis dahin unbekannte, 800 Jahre alte Silberbergwerke unter der Stadt Dippoldiswalde entdeckt. Das MiBERZ zeigt europaweit einzigartige archäologische Funde des Welterbes Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří, die Einblick in das Leben und Arbeiten mittelalterlicher Bergleute über und unter Tage geben. Frühe Technologien und Geräte, die bei der Förderung und Bearbeitung des Silbererzes Verwendung fanden, werden anschaulich erklärt. Die über 800 Jahre alten, seltenen Ausstellungsobjekte beeindrucken durch ihren hervorragenden Erhaltungszustand. Zahlreiche Medienstationen zeigen anschaulich, welche unterirdischen Bergwerkswelten sich direkt unter den Füßen des Besuchers verbergen. Außerdem können Sie bei uns auch virtuell zum Gezähe greifen und an unserer VR-Station selbst in die Arbeitswelt eines Bergmannes eintauchen.

 

Adresse

Kirchplatz 8
01744 Dippoldiswalde

Kontakt

Tel: +493504612629

emailEmail

open_in_newWebsite

Öffnungszeiten

 

Dienstag bis Sonntag und Feiertage 10–17 Uhr
Geschlossen am 24. Dezember und 31. Dezember

 

Preise

 

Erwachsene 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro

 

 

Angebote

FührungenShop

 

Ausstellungstexte und Mediaguide in tschechischer Sprache

 

 

Gruppen und Kinderführungen, weitere Angebote siehe www.miberz.de

 

Eingeschränkter behindertengerechter Zugang

Anreise

Vom Busbahnhof Dippoldiswalde directions_railway directions_bus sind es ca. 250 m Fußweg bis zum Museum.